MTB-Strecken

Loicher-Panoramarunde

Höhenprofil

23,36 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 23,36 km
  • Aufstieg: 1.017 Hm
  • Abstieg: 1.017 Hm
  • Dauer: 3:30 h
  • Niedrigster Punkt: 391 m
  • Höchster Punkt: 862 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Rundtour

Details für: Loicher-Panoramarunde

Kurzbeschreibung

Das Pielachtal ist nicht nur ein Naturjuwel, es eignet sich auch hervorragend zum Mountainbiken!
Die Loicher Panoramarunde, eine der MTB-Strecken des Pielachtales ist eine Powerstrecke, wie man sie sich wünscht, ein ständiges Auf und Ab mit tollen Panoramablicken in die umliegende Bergwelt – die Strecke macht ihrem Namen alle Ehre!

Beschreibung

Bahnhof Loich - Großgrub - Hammerlmühlgegend - Hinterriegl - Loich - Bahnhof Loich (Bahnhof Loich, Aussicht auf Schnabelstein, Abzweigung Falkensteinmäuern, Abzweigung Bergbauernmuseum, Kapelle, Ausblick auf Ötscher, Pichl-Mühle, Bahnhof Loich.)

Startpunkt der Tour

Bahnhof Loich

Wegbeschreibung

Vom Loicher Bahnhof ausgehend rollen wir gemächlich ein paar hundert Meter der Pielach entlang, um dann rechts abzubiegen und gleich ziemlich schweißtreibend, abwechseln auf Schotter und Asphalt zu den hochgelegenen Bauernhöfen hinaufzutreten, von wo man schon erste herrliche Blicke in die Umgebung genießen kann.
Wichtig dabei ist, sich genug zum Trinken mitzunehmen, denn schon hier ist ein erster Schluck aus der Flasche notwendig.
Durch den Rehgraben bringen wir den zweiten harten Anstieg hinter uns, um dann vom Bauernhof Burgstall über eine attraktive, zum Teil neu geführte Abfahrt durch den Schwarzengraben wieder an die Hauptstraße zurückzukehren.
Für kurze Zeit begleiten wir den romantischen Loichbach und nehmen dann rechts abbiegend einen anfangs auf Asphalt dann auf Schotter geführten, fast nicht enden wollenden Anstieg in Angriff. Rund um Brentkogel und Schnabelstein kämpfen wir uns hinan, um dann oben mit einem herrlichen Panorama (Ötscherblick) und derzeit  mit dem Anblick des leuchtend blauen Wiesenenzian belohnt zu werden.
Von nun an geht’s bergab! Zuerst sollte man es etwas gemächlicher angehen, da die Strecke hier sehr selektiv - grober Schotter und Wurzeln – ist. Sobald man aber die Asphaltstraße erreicht, geht’s dann etwas zügiger hinunter, vorbei am Loicher Gemeindeamt zurück zum Bahnhof von Loich.
Und die Orientierung auf der Strecke war und ist auch kein Problem, da Dank des Pielachtaler Radclubs (www.pielachtal.com/radclub) die Strecken im Pielachtal hervorragend beschildert sind. Nach dieser wirklich anstrengenden, aber „sakrisch“ schönen Runde können wir uns jetzt noch in der Pielachtaler Moststube laben.

Anfahrt

A1, Abfahrt St.Pölten Süd, rechts Richtung Traisen- und Pielachtal, bei Ampel rechts abbiegen Richtung Obergrafendorf/Kirchberga.d.Pielach/Pielachtal, Pielachtalbundesstraße bis Dobersnigg, links über die Brücke bis Loich

Weitere Infos / Links

Marktgemeinde Kirchberg/Pielach
Tel. 02722/73 09, Fax 02722/7533-20
E-mail: gemeinde@kirchbergpielach.at
www.kirchberg-pielach.at
 
Gemeinde Loich
Tel. 02722/82 25, Fax DW 14
E-mail: gemeinde.loich@wavenet.at
www.loich.gv.at
 
Pielachtaler Moststube
Dobersnigg 3, A-3211 Loich
Tel. & Fax: 02722/83 18

 

Mostviertel Tourismus
Töpperschloss Neubruck
Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/204 44
info@mostviertel.at 
www.mostviertel.at

 

Tipp des Autors

Kirchberg/Pielach:
Modellbahnanlage - Mariazellerbahn; Schloß Kirchberg/Pielach; große Freibadeanlage; Kardinal König - Gedenkbüste; Bahnwanderweg a.d. Mariazellerbahn

Loich:
Loicher Erlebnisbauernhöfe: Fuchsien Vroni, Fr. Riegler; Loicher Heimatmuseum