Hofrichterhaus

Beschreibung

Einst standen hier in der Gabelung zwischen Kartäusergasse und Abt Berthold Dietmayrgasse zwei kleine Häuschen, die der Pfarre gehörten. Auch sie wurden 1645 Opfer des Großbrandes. Im einen war die Pfarrschule untergebracht, im zweiten wohnte der Organist, der auch Lehrer war. An deren Stelle wurde 1651 von den Kartäusern dieses Haus für das Amt des Hofrichters erbaut. Der Hofrichter hatte etwa die gleiche Funktion wie heute der Bezirksrichter und der Bezirkshauptmann. Ihm unterstanden auch die vielen weltlichen Beschäftigten der Kartause. In diesem Haus wurde 1670 der spätere berühmte Abt Berthold Dietmayr geboren, der den Bau des Stiftes Melk in Auftrag gegeben hat.

Derzeit ist in dem Gebäude die Bezirksstelle der Wirtschaftskammer NÖ untergebracht.

Standort & Anreise

Hofrichterhaus

Rathausplatz 8
A-3270 Scheibbs

Route planen