Historische Stätte

Flecknertor

Beschreibung

Das Flecknertor ist der einzige noch bestehende Torturm der Stadtmauer. Die Durchlässe für die schweren Ketten der Zugbrücke über den im Mittelalter errichteten, wassergefüllten Wehrgraben, sind noch gut zu erkennen. Als die Tormauern 1544 verstärkt wurden, hob man dafür von den Bürgern eine Sondersteuer ein. Auch die Bauern der Umgebung mussten beim Umbau roboten – also kostenlose Arbeit leisten. Seinerzeit war der Durchgang nur leicht steigend. Im 18. Jahrhundert wurde der Wallgraben zugeschüttet und erst in den letzten Jahrzehnten die Straße am Gürtel stark erhöht.