Ein Spaziergang entlang der neu ausgeschilderten Altstadtrunde führt Sie vom Ufer der Erlauf zu den schönsten und interessantesten Plätzen.

Scheibbser Altstadtrunde

Überblickskarten und Informationstafeln entlang des Weges führen Sie zurück in die Anfänge der Stadt, in die große Zeit der Eisen- und Provianthändler und zu den schönen Sommerfrische-Villen.

Die Broschüre „Scheibbser Stadtbegleiter“ informiert Sie über die Stationen am Weg und ihre Rolle in der Scheibbser Geschichte. Für einen Spaziergang entlang der beiden Routen – der Nord- und Südrunde – nehmen Sie sich am besten für jede Runde 1,5 Stunden Zeit. Kleine Läden, Gaststätten und Schanigärten entlang des Weges laden zu genussvollen Pausen.

Start ist beim Sandsteg am linken Ufer der Erlauf, mit schönem Blick auf die Altstadt vor den bewaldeten Hügel- und Bergketten. Eine Überblickskarte hilft bei der ersten Orientierung. Die Broschüre „Scheibbser Stadtbegleiter“ können Sie am Start und auch bei den großen Informationstafeln am Bahnhof und am Rathausplatz entnehmen, hier bestellen oder gleich downloaden.

Tipp: Der Start der Altstadtrunde beim Sandsteg ist nur wenige Gehminuten vom Bahnhof mit kostenlosem Parkplatz entfernt. Der historische Sandsteg ist über Stufen begehbar. Barrierefrei über die Erlauf führen die benachbarten Brücken, die Töpper- und Ignaz-Höfinger-Brücke.

Die Nordrunde: Über den Sandsteg direkt in die Altstadt

Vom linken Erlaufufer spazieren Sie über den Sandsteg und dann hinauf zum ältesten Teil der Stadt: zum Rathausplatz mit Kirche, Schloss und Rathaus. Der Weg führt weiter zum Flecknertor und entlang des einstigen Verlaufs der Stadtmauer – dort, wo der Wassergraben war – zum Pulverturm.

Dass sich Scheibbs nicht nur als Verwaltungszentrum, sondern auch als Handelsstadt erfolgreich entwickelte, sieht man besonders gut in der Hauptstraße. Schmucke Häuser zeugen vom Wohlstand der Eisen- und Provianthändler. Beliebter Rastplatz an der Erlauf ist die Stadtmole mit einer Sitztribüne, die direkt zum Wasser hinunterführt.

Die Südrunde: Entlang der Erlauf und dann in die Altstadt

Wer das linke Erlaufufer mit Lese-, Liege- und Kneipp-Plätzen genießen möchte, flaniert entlang der Erlafpromenade Richtung Süden. Ein schöner Weg, mit Blick über den Fluss zur Altstadt auf der einen Seite und hübschen Sommerfrische-Villen auf der anderen.

Zur Altstadt gelangen Sie dann über die Töpperbrücke. Der Hammerherr Andreas Töpper, einer der innovativsten und bedeutendsten Industriellen der Monarchie, ließ hier 1837 eine Holzbrücke zu seinem Herrenhaus errichten. Vorbei an einer ehemaligen Nagelschmiede erreichen Sie den Ort, wo einst die südliche Stadtmauer mit dem Gamingertor stand. Über die Hauptstraße kommen Sie wieder zurück zum Sandsteg.

Sie wollen noch tiefer in die Geschichte der Stadt eintauchen?

Die Scheibbser StadtführerInnen begleiten Sie gerne durch die Jahrhunderte.

Die Touren zur Altstadtrunde